Bauen mit Beton

14.05.2014

Forum Betoninstandsetzung

HfT Stuttgart, 05.06.2014 um 09:30 Uhr


Betonbauwerke und Bauteile aus Beton stellen einen wesentlichen Teil des Staats- und Privatvermögens dar. Bauwerke aus Beton müssen – wie alle anderen Gebäude auch – erhalten und instand gesetzt werden. Neuerungen in den Regelwerken, neue technologische Entwicklungen, sowie die Auffrischung von Basiswissen machen es immer wieder erforderlich, Auftraggeber, Planer und bauausführende Unternehmen über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Betoninstandsetzung zu informieren.

Das diesjährige Forum Betoninstandsetzung zeigt Ihnen einen Querschnitt durch die gängigen, aktuell am Markt angewandten Instandsetzungsverfahren im Stahlbetonbau. Zunächst informieren die Referenten über die Herausforderungen bei der Bauwerksprüfung um dann die Frage zu stellen: Echte Betoninstandsetzung oder Betonkosmetik?

Die Instandsetzung von Stahlbeton mit Spritzmörtel bzw. Spritzbeton ist in der heutigen Zeit ein schnelles und wirtschaftliches Verfahren Bauwerke für die nächsten Jahrzehnte wieder zu ertüchtigen und deren Dauerhaftigkeit zu gewährleisten. Eine weitere effektive und staubfreie, vorbereitende Betoninstandsetzung kann mit der Hochdruckwasserstrahltechnik erreicht werden. Fachreferenten mit großer Praxiserfahrung werden Ihnen die Möglichkeiten der beiden Verfahren im Detail aufzeigen.

Die Veranstaltung richtet sich an Ingenieure und Architekten, an Fachleute aus Behörden sowie Vertreter aus Industrie, Handwerk und an interessierte Bürger.

Veranstaltungsort:
Hochschule für Technik Stuttgart
Bau 1, Aula
Schellingstraße 24
70174 Stuttgart
Beginn 09:30 Uhr

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

 

Ausführliches Programm und Anmeldung unter www.beton.org oder als pdf

      2014-06-05-Programm-Betoninstandsetzung-Stuttgart-HfT.pdf -


< FIFA Fussball WM 2014